Lerncoaching

Als Auszubildende oder Auszubildender unserer Schule können Sie innerhalb Ihrer Ausbildungszeit kostenlos ein individuelles Lerncoaching in Anspruch nehmen!

Was ist Lerncoaching?

Lerncoaching ist eine spezielle Form der individuellen (Lern-)Beratung und hilft dabei, den eigenen Lernprozess zu optimieren. Im Gegensatz zur klassischen "Nachhilfe", die häufig sehr zeitintensiv und mit hohen Kosten verbunden ist, ist Lerncoaching lernstoffunabhängig und ressourcenorientiert. Im Lerncoaching werden zusammen mit dem Lernenden Handlungsstrategien und Lösungen für spezielle Lernprobleme erarbeitet. Damit soll die Selbstkompetenz und Autonomie von Lernenden gestärkt werden. Lerncoaching stellt eine Hilfe zur Selbsthilfe dar, indem es den Lernenden in die Lage versetzt, sich selbst zu helfen.

Bei welchen Lernschwierigkeiten kann Lerncoaching helfen?

Innerhalb der theoretischen und praktischen Ausbildung müssen Auszubildende viele Kompetenzen erwerben. Erfahrungsgemäß fällt vielen Auszubildenden der Übergang von der Schule in den Beruf relativ schwer, da von den Auszubildenden erwartet wird, dass sie sich – begleitend zum Unterricht – eigenständig Wissen aneignen und ihren Lernprozess selbstständig während der Ausbildung steuern. Viele Auszubildende verfügen jedoch oft nicht über geeignete Strategien, um die Anforderungen der Ausbildung erfolgreich meistern zu können. Gefühle von Überforderung oder Frustration können die Folge sein. Lerncoaching kann Auszubildende bei Lernschwierigkeiten in folgenden Bereichen unterstützen:

  • Motivation (generell und bei einem „Motivationsknick“ während der Ausbildung)
  • Konzentration (Strategien zur Förderung der Konzentration)
  • Organisation und Struktur (selbstständiges Arbeiten lernen)
  • Zeitmanagement (Zeit effizienter nutzen)
  • Erstellung von Lernplänen (kurz- und langfristig)
  • Lernstrategien (Ermittlung des individuellen Lerntyps)
  • Prüfungsangst (Umgang mit Ängsten)
  • Prüfungsvorbereitung (auf Lernzielkontrollen, Zwischenprüfungen, Examen)

Wie läuft Lerncoaching ab?

Eine Lerncoaching-Sitzung dauert in der Regel 30 – 45 Minuten. Im Erstgespräch werden die Lernschwierigkeiten / Themen ermittelt. In den darauf folgenden Sitzungen werden gemeinsam individuelle Strategien und Lösungen erarbeitet, die in der Folgezeit umgesetzt werden sollen. Lerncoaching ist grundsätzlich freiwillig. Der Lernende entscheidet selbst, wann und wie lange er das Angebot nutzen möchte. Es können Termine für eine oder mehrere Sitzungen vereinbart werden. Die besprochenen Inhalte unterliegen der Schweigepflicht.

Wie kann Lerncoaching in Anspruch genommen werden?

Lerncoaching ist ein kostenloses Angebot, dass jeder Auszubildende an der Schule innerhalb seiner Ausbildungszeit in Anspruch nehmen kann. Zur Vereinbarung eines Erstgesprächstermins können sich Auszubildende (persönlich, telefonisch oder per Email) an folgende Ansprechpartnerin wenden:

Nina Herrmann
Lehrerin (Erstes und Zweites Staatsexamen, Universität Oldenburg)
Lerncoach (zertif. nach Hanna Hardeland, Institut für Lerncoaching Hamburg)

04451 920 2020

nina.herrmann@krankenhaus-varel.de

Hilf mir, es selbst zu tun!
Maria Montessori

So läuft Lerncoaching ab!

Eigene Abbildung, erstellt in Anlehnung an: Hardeland, Hanna: Lerncoaching und Lernberatung. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2013.

Stand: 14.02.2017